Drucken
Zugriffe: 254

Wie auch im vergangenen Jahr fand der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen in digitaler Form statt und wurde dieses Mal vom Gymnasium in Osterburken organisiert. Das Niveau der 16 Klassen- bzw. Schulsieger aus dem ganzen Neckar-Odenwald-Kreis war sehr hoch, so dass der 6-köpfigen Jury, bestehend aus Lehrern, Eltern und SMV-Mitgliedern die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht wurde.

Letztendlich konnte Lea Hellebrandt aus der Klasse 6c der Realschule Obrigheim den ersten Platz erringen. Sie las ihre Textstelle aus dem Jugendbuch „Enola Holmes“ so hervorragend, dass sie damit die Jury überzeugte. Die beste „Vorleserin“ im Kreis kommt damit zum 2. Mal in Folge von der RSO. Ihre nächste Etappe ist nun der Bezirksentscheid, bei dem sie auf die Sieger und Siegerinnen der anderen Kreisentscheide treffen wird.